Nachrichten

Auswahl
 

Jusos diskutierten über Finanzen

Am Donnerstag den 11. August fand im Restaurant Schwarzes Roß eine Diskussionsveranstaltung zum Thema Finanzen der Länder, Kommunen und des Bundes mit Susanne Mittag, Johannes Kahrs, dem Haushaltspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Klaus Pohl, dem stellvertretenden Vorsitzenden des DGB Stadtverbandes Delmenhorst statt. Die Jusos nahmen zahlreich teil u.a. auch die Vorsitzenden Christian Altkirch und Ronja Elster. mehr...

 
 

Bericht vom YES-Summercamp (YES = Youth European Socialist) auf Sizilien

Letzte 19. bis 24. Juli 2016 durfte ich den Bezirk Weser-Ems bei dem YES-Summercamp (YES = Youth European Socialist) auf Sizilien vertreten und durfte einiges erleben. Tolle Gespräche mit den verschiedensten Delegationen und sehr viele interessante Seminare. Dazu habe ich ein kleines Tagebuch angefertigt, mit allen Seminaren und Delegationstreffen. Lest das Tagebuch als pdf-Datei. mehr...

 
 

Jusos beantragen mobile Mülleimer und mobile Laternen für die Graft

Wir Jusos fordern, mobile Mülleimer und mobile Laternen in der Graft aufzustellen.

Begründung:
Durch den aktuellen Hype des Spieles Pokemon Go wird die Graft verschmutzt und bietet zu später Stunde wenig Lichtquellen. Die Graft ist einer der Haupstandorte in Delmenhorst für das Game.

Die zusätzlichen Lichtquellen geben den Spieler*innen Sicherheit und ermöglichen auch das Spielen zu später Stunde.
mehr...

 
 

Jusos Delmenhorst mit neuem Vorstand

Die Jusos Delmenhorst haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 19.05 einen neuen Vorstand gewählt. Zuvor beschlossen die Jusos eine Satzungsänderung wonach es zukünftig anstatt eines Vorsitzenden zwei gleichberechtigte Sprecher gibt. Dadurch soll der Vorstand flexibler und die Aufgaben besser verteilt werden.

Als Sprecher wurden Christian Altkirch (25) und Ronja Elster (16) gewählt. mehr...

 
 

Die Jusos Delmenhorst und die Flüchtlingspolitik

Wenn wir gegenwärtig in eine beliebige Tageszeitung schauen, wird man nicht um ein Thema herum kommen: Die Flüchtlingskrise.

Auch in Delmenhorst ist sie endgültig angekommen. Bis Ende des Jahres wird unsere Stadt ca. 1.000 Menschen aufnehmen müssen. Vor allem die kurzfristigen Zuteilungen von Flüchtlingen durch das Land Niedersachsen sorgten für Schlagzeilen.
In der Öffentlichkeit wird diskutiert: „Schaffen wir das?“ Manche fragen sogar: „Wollen wir das schaffen?“ mehr...

 
Del.jpg
 

Keiner delegiert die Verantwortung auf Kosten der Sicherheit von Flüchtlingen!

Deniz Kurku (SPD) zu einer öffentlichen Behauptung zur kommenden Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschuss:
„Als Ausschussvorsitzender möchte ich folgendes klarstellen: Niemand, der mir bekannt ist, hat die Zahl von zunehmenden Flüchtlingen als einen Hauptgrund für das Millionendefizit im Delmenhorster Haushalt genannt. Mit größtem Erstaunen musste ich aber feststellen, dass derartige Behauptungen öffentlich gemacht wurden. Da ist mir fast die Zeitung aus der Hand gefallen.“
mehr...

 
 

Jusos zum Streik am Maxe

Die Jusos Delmenhorst solidarisieren sich mit den Schülern des Max-Planck Gymnasiums. Sie unterstützen die landesweite Protestaktion des Landesschülerrats und begrüßen dabei die friedliche und ruhige Protestform. Jegliche diesbezügliche Drohungen lehnen die Jusos entschieden ab und fordern stattdessen eine offene, tolerante Gesprächskultur. mehr...

 
 

Jusos Delmenhorst kritisieren Streichung von Klassenfahrten

Die Jusos Delmenhorst sind empört über das Verhalten der Gymnasiallehrer in Delmenhorst. Beim Max-Planck Gymnasium und beim Gymnasium an der Willmsstraße werden die Klassenfahrten gestrichen.
Seit 2014 arbeiten GymnasiallehrerInnen in Niedersachsen eine Stunde mehr in der Woche. Damit werden 80 Millionen Euro im Landeshaushalt gespart, mit denen man in den Ausbau von Krippen und Ganztagsschulen sowie im Bereich Inklusion in Schulen investieren wird. mehr...

 
 

Nacht der Jugend

Die Jusos Delmenhorst setzen sich dafür ein, dass die nötigen 5.000 Euro für die "Nacht der Jugend" im Haushalt eingeplant werden.
Die erste Nacht der Jugend in Delmenhorst war sehr erfolgreich und hat sich als wichtige Veranstaltung für die Aufklärung, für Toleranz und gegen Fremdenhass erwiesen. Zudem findet die Veranstaltung nur alle zwei Jahre statt und die Spendenüberschüsse werden an die Stadt überwiesen, so dass die 5000 Euro gar nicht effektiv ausgeschöpft werden. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10